Sie sind hier: Angebote / Kinder, Jugend und Familie / Mutter-/Vater-Kind-Kuren

Spenden Sie Blut..

beim deutschen Roten Kreuz!

Ansprechpartnerin

Claudia Lübke

Frau
Claudia Lübke

Tel: 03443 / 39 37 19
Fax 03443 / 39 37 99 19

claudia.luebke[at]drkweissenfels[dot]de

Leopold-Kell-Str. 27
06667 Weißenfels

Suchen Sie Angebote in anderen Städten und Orten?
Die Postleitzahlsuche hilft Ihnen weiter.

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Beratung zu Mutter-/Vater-Kind-Kuren

Wozu Mutter-/Vater-Kind-Kuren?

Sie sind erschöpft? Kindererziehung, Haushalt, Beruf, ein Trauerfall oder ein zu pflegender Angehöriger können Mehrfachbelastungen sein, die Ihre Gesundheit beeinträchtigen oder gefährden.  

Foto: Mutter schaukelt ihr Baby
Foto: M. Eram / DRK

An wen richten sich unsere Angebote?

  • Mütter mit ihren Kindern oder allein
  • Väter mit Kindern

Die Muttervorsorge oder Mutter-, bzw. Vater-Kind-Vorsorge und Rehabilitationsmaßnahmen bieten Ihnen die Möglichkeit, sich für einen Zeitraum von drei Wochen außerhalb Ihrer gewohnten Umgebung zu bewegen. In den DRK-Einrichtungen lernen Sie, sich von den Anforderungen des Alltags zu erholen, neue Kräfte zu sammeln, und die eigene Rolle in der Familie zu reflektieren. Zugleich lernen Sie neue Wege kennen, mit den Mehrfachbelastungen umzugehen.

kostenfreie Beratung

Wann:
Dienstag:      13:00-18:00

(in Hohenmölsen auf Anfrage 1x im Monat Dienstags 9:00-15:00 Uhr)

Mittwoch:      09:00-15:00

Donnerstag: 09:00-15:00

Freitag:         09:00-12:00

Ort:
Leopold-Kell-Str. 27
06667 Weißenfels
Raum 22

Folgende Beschwerden sind typische Beispiele für Gesundheitsprobleme von Müttern:

 

  • Herz-Kreislauf-Störungen
  • Magen-Darm-Störungen
  • Allergien
  • Schlafstörungen
  • Unruhe, Angst, Nervosität
  • Rückenschmerzen, Kopfschmerzen
  • Erschöpfungszustände
  • Atemwegserkrankungen

Wir können etwas für Sie tun! Wir...

  • geben Ihnen wichtige allgemeine Erläuterungen zum Kurkonzept des MGW, zu Kurinhalten, zum Kurverlauf, zur Finanzierung der Kur
  • sprechen mit Ihnen über Erwartungen im Hinblick auf die Kur
  • geben Ihnen wichtige Hinweise zum Ausfüllen aller notwendigen Formulare
  • treffen gemeinsam mit Ihnen die Auswahl einer geeigneten Einrichtung
  • arbeiten in enger ZUsammenarbeit mit Ärzten und Krankenkassen
  • beraten Sie über Widerspruchsmöglichkeiten, falls die Kur abgelehnt wird
  • werten den Kurerfolg gemeinsam aus, vermitteln ggf. zu anderen Beratungsstellen und Hilfsangeboten
Mutter mit zwei Kindern
Foto: M. Eram / DRK

Wer übernimmt die Kosten?
In der Regel übernimmt Ihre Krankenkasse die Kosten einer stationären Maßnahme.

Es verbleibt für Sie der gesetzliche Eigenanteil in Höhe von 10,00 Euro pro Kalendertag. Kinder müssen nichts zuzahlen. In Härtefällen berät Sie Ihr DRK-Kreisverband über andere Finanzierungswege und Zuschussmöglichkeiten.

Wo kann ich mehr erfahren?
Die Beraterin im DRK-Kreisverband informiert Sie über Vorsorge- und Nachsorgeangebote im Rahmen der Familienarbeit und Gesundheitsförderung und weist auf entsprechende Angebote hin. 

Sie ist Ihr Ansprechpartner für alle im Zusammenhang  mit der Maßnahme auftretenden Fragen, wie z.B. zu der jeweiligen Einrichtung, oder zur Versorgung pflegebedürftiger Angehöriger für die Dauer des Aufenthaltes. Gerne übernimmt die DRK-Beraterin die Reservierung in einer geeigneten DRK-Einrichtung für Sie.

Hier finden Sie weitere Informationen speziell zu Mutter-/Vater-Kind-Maßnahmen:

Muter mit Kind in Einrichtung
Foto: M. Eram / DRK

zum Seitenanfang